Was ist Prozessfinanzierung? office@advofin.at Youtube Facebook
Projekte 380 KV Salzburg-Leitung

380 KV Salzburg-Leitung

Die Möglichkeit des Abschluss einer Prozessfinanzierung mit AdvoFin für Geschädigte, deren Grundstücke von der 380 KV-Starkstromfreileitung im Abschnitt Netzknoten St. Peter und Netzknoten Kaprun betroffen sind, ist nicht mehr möglich.

Zum Fall

Der  Austrian Power Grid AG (APG) plant den Bau und den Betrieb einer 380 kV Freileitung zwischen St. Peter (OÖ) und Tauern (Sbg).

Grundstücksbesitzer, deren Liegenschaften von der Freileitung betroffen sind, müssen für den Betrieb der Leitung der APG Grundstücke für die Errichtung der Hochspannungsmasten abtreten bzw. eine Dienstbarkeit für die Leitungen einräumen. Kommt es zu keiner einvernehmlichen Lösung mit der APG,  werden die Grundeigentümer enteignet bzw. wird die Dienstbarkeit zwangsweise eingeräumt.

Die zwangsweise Einräumung ist legal –  die Dienstbarkeit / Enteignung kann in diesen Fällen nicht verhindert werden. Allerdings erlaubt die zwangsweise Einräumung die Anfechtung des Dienstbarkeitsentgeltes/des Enteignungsbetrages der Höhe nach.

Die Höhe des Dienstbarkeitsentgeltes/des Enteignungsbetrages wird im Rahmen von Gutachten durch allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierte Sachverständige ermittelt. Diese Gutachten entsprechen oftmals nach Ansicht der von AdvoFin beauftragten Kanzlei List Rechtsanwälte GmbH nicht der ständigen höchstgerichtlichen Rechtsprechung und lassen wesentliche Aspekte für die Berechnung der Enteignungsentschädigung außer Acht.

AdvoFin hat bereits Erfahrung aus ähnlichen Sammelverfahren und prüft aktuell die Übernahme des Prozessfinanzierungsrisikos für Betroffene der “380 KV-Salzburg-Leitung”.

Anmeldung als Interessent für eine Prozessfinanzierung in der Sache 380 KV Salzburg-Leitung

News / Historie

15.06.2022

Online Casino Verluste: Besuchen Sie uns und lassen Sie sich unverbindlich beraten!

Weiterlesen
08.06.2022

Online Casinos: Die Bonusfalle – der Köder der illegalen Anbieter.

Weiterlesen
16.05.2022

Kooperationsanwalt Andreas Hörmann im “Der Grazer” zum Thema Rückforderung von Onlineglücksspiel-Verlusten

Weiterlesen
Jetzt anmelden