SammelverfahrenErtrag + Sicherheit

Ertrag + Sicherheit

Bei der Ertrag & Sicherheit GmbH handelte es sich um ein seit 1999 eingetragenes Unternehmen mit dem Sitz in Graz, deren Tätigkeit in der Vermögensberatung lag.

Mit Beschluss des Landesgerichtes für Zivilrechtssachen Graz vom 31.08.2016 (GZ: 26 S 110/16w) wurde über das Vermögen dieses Unternehmens das Konkursverfahren eröffnet.

Allgemeine Informationen zum Fall

Die wirtschaftlichen Probleme des Unternehmens begründen sich im Wesentlichen darin, dass ab 2009 angeblich „besonders attraktive“ Alternativveranlagungen angeboten wurden.

Die Beratung der Kunden erfolgte durch Vermögensberater der Ertrag & Sicherheit GmbH, die – der wesentliche Punkt für die Einbringlichkeit der Ansprüche – jeweils über eine eigene Haftpflichtversicherung verfügten.

Konkret handelte es sich um folgende in Deutschland entwickelte Anlagemodelle, welche Teil des Advofin Sammelverfahrens sind:

  • Shedlin – Fond (Shedlin Capital AG) – Anmeldung bis 30.09.2018 möglich
  • ICM Anleihenportfolio – Anmeldung bis 30.09.2018 möglich

Bei Shedlin sollte das investierte Geld in medizinische Projekte in Dubai (Luxus – Herzklinik) veranlagt werden, die aber letztlich nie zustande kamen.

ICM stellte einen Vermögensverwaltungsvertrag dar, welcher lt. eines vorliegenden Gutachtens jedoch keinen vermögensverwaltenden Ansatz darstellte und primär der Gebührengenerierung gedient hat. Beiden Anlageprodukten war gemeinsam, dass Ertrag & Sicherheit hohe Provisionen kassierte.

Die Kunden, die in die genannten Produkte investiert hatten, erlitten einen Totalaufall. Es ist zumindest von mehreren hundert Geschädigten auszugehen.

Die Konkursmasse der Ertrag & Sicherheit GmbH reicht für die – auch nur teilweise – Befriedigung der Anleger sicherlich nicht aus. Es müssen daher die Ansprüche gegen die Haftpflichtversicherung der Gemeinschuldnerin (der Ertrag & Sicherheit GmbH) geltend gemacht werden – die Vermögensberater selbst werden auf keinen Fall geklagt!

Wenn Sie sich dem Sammelverfahren anschließen, übernehmen wir das gesamte Prozessrisiko. Im Erfolgsfall erhalten wir für die Übernahme des Prozessrisikos und für die Finanzierung sämtlicher Kosten eine Beteiligungsquote von 36% am Prozesserlös.

Sie sind potentiell Geschädigter/Geschädigte, Ihre Ansprüche betreiben, jedoch selbst kein Prozessrisiko auf sich nehmen? Übermitteln Sie uns Ihre Kontaktdaten und wir setzen uns zur unverbindlichen und kostenlosen Prüfung Ihrer möglichen Ansprüche mit Ihnen in Verbindung!

Informationen Sammelverfahren anzeigen

Unverbindliche Anmeldung als Interessent zu unserem Sammelverfahren
Ertrag + Sicherheit

Nach erfolgter Anmeldung senden wir Ihnen weitere Informationen via Email zu.